Anna Goder und ihre jüngste Tochter

Menschen müssen nicht berühmt sein, um interessant zu sein. In Kirchen- und Staatsarchiven schlummern unentdeckt die Biographien von Held'innen des Alltags. 

Anna Goder (1817-1892) war die uneheliche Tochter von Magdalena Aigner (1774-1825), einer Bauerstochter vom Jetzlbauern-Gut in Münchham (heute zu Ering am Inn gehörend) und dem Bauersknecht Michael Gatterer oder Gatter aus Braunau am Inn. Über den Vater ist nichts weiteres bekannt, insbesondere nicht, ob es einen Kontakt zwischen ihm und seiner Tochter gab. Dennoch erhielt Anna seinen Nachnamen. Es gab noch keine Regeln für das Schreiben von Nachnamen, so wurde Annas Name durch den Dialekt zunächst zu Gader und später zu Goder. 

Mit knapp acht Jahren verlor Anna Goder ihre Mutter. Doch ihre Familien-Zugehörigkeit stand nie in Frage. Ihr Leben lang wurde sie Jetzlbauern-Anni genannt. Aber Anna stand auf ihren eigenen Füßen. Einige Zeit lang arbeitete sie als Magd in Rotthalmünster. Hier war es vermutlich, dass sie Johann Lechner kennen lernte. Johann war Sohn eines Schneiders aus Pocking und arbeitete in Rotthalmünster als Dienstknecht. Sie begannen eine feste Beziehung. Möglicherweise wollten sie heiraten, doch das war zu dieser Zeit nicht so einfach, denn nur wer Wohneigentum hatte, bekam eine Heiratserlaubnis vom Staat.

Nach der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes, das ebenfalls Anna Goder hieß und 1842 geboren wurde, ging Anna zurück nach Münchham und Johann ging zum Militär. Er war in Rotthalmünster stationiert und dennoch gelang es den beiden, ihre Beziehung aufrecht zu erhalten. 1844 und 1847 folgten zwei weitere Kinder. Doch auch nach Johanns Militärdienst heirateten die beiden nicht. Johann arbeitete wieder als Dienstknecht und das Paar bekam 1848 und 1850 zwei Kinder, die leider früh verstarben.

Danach verschwindet Johann von der Bildfläche. Es ist unklar, ob die beiden ihre Beziehung beendeten oder Johann starb. Aber Anna führte ein unabhängiges Leben. Sie wohnte zur Miete in Münchham und arbeitete als Magd. Auf lange Beziehungen ließ sie sich nicht mehr ein. Sie bekam noch zwei Kinder von verschiedenen Vätern.

Annas letztes Kind war Creszenz Goder (1858-1906). Sie wuchs auf mit einer unabhängigen Mutter und das macht sich bemerkbar. Creszenz hatte sieben Kinder von 6 Vätern. Die beiden letzten Kinder starben als Babys. Aber es ist ungewöhnlich, dass nicht mehr Kinder gestorben sind. Die Sterblichkeit unter unehelichen Kindern war besonders hoch. Nicht zuletzt, weil sie oft schon in den ersten Monaten in Pflege gegeben und nicht gestillt wurden, damit die Mütter arbeiten konnten. Creszenz Goder aber konnte sich offensichtlich selber um ihre Kinder kümmern. Vielleicht hat ihre Mutter ihr auch geholfen. 

Vier Kinder heirateten später nach München. Das hat Creszenz aber nicht mehr erlebt. Sie starb 1906 an Gebärmutterkrebs. Da war ihre jüngste Tochter gerade mal 16 Jahre alt. Die Tochter, die sie nach ihrer Mutter Anna genannt hatte.

Die Nachfahren von Magdalena Aigner (1774-1825)

Aigner, Magdalena - ledige Jetzlbauerntochter
*5. Juli 1774 Jetzlbauergut, Münchham
26. April 1825 Jetzlbauergut, Münchham
o-o Beißer, Georg - lediger Bauersknecht im Schloß Ering

  1. Ein notgetauftes Kind†
    *3. August 1809 Jetzlbauerngut, Münchham
    †3. August 1809 Jetzlbauerngut, Münchham

o-o Gatterer, Michael - lediger Bauersknecht, Braunau 

  1. Goder, Anna - ledige Magd, später Inwohnerin - Münchham
    genannt Jetzlbauern-Anni 
    *28. Juni 1817 Jetzlbauerngut, Münchham 
    †12. Januar 1892 Münchham
    o-o Lechner, Johann - lediger Militär, Dienstknecht, Rotthalmünster - Schneiderssohn von Pocking
    1. Goder, Anna 
      *12. Juli 1842 Rotthalmünster 
      o-o N.N. 
      1. Goder, Stephan
        *19. Dezember 1863 Münchham
    2. Jakob
      *31. Juli 1844 Münchham 
    3. Joseph 
      *7. Januar 1847 Münchham 
    4. Lechner, Johannes Evang.
      *28. November 1848 Münchham
      †13. April 1849 Münchham
    5. Lechner, Thekla† 
      *22. September 1850 Münchham
      †24. Dezember 1852 Münchham
    o-o Borghammer, Johann - Häuslerssohn, Landgericht Pfarrkirchen
    1. Franziska romana
      *5. Januar 1854 Münchham
    o-o Hager, Johann  - Bauerssohn von Schönmoos, Kößlarn
    1. Goder, Creszens  ledige Dienstmagd, Münchham
      *4. April 1858 Müncham
      †1. Mai 1906 Münchham
      o-o angeblich: Lehner, Anton  - Müllerssohn - Asenham
      1. Crescens  
        *22. April 1877 Ering am Inn
      o-o Wagner, Martin - Kleingütlerssohn aus Ried
      1. Goder, Joseph
        *16. März 1883 Münchham
        oo 28.10.1911 in der Stadtpfarrkirche Sankt Benno in München mit Bäumel, Anna 
      o-o Urmann(?) Friedrich - aus Dangung(?)
      1. Goder, Martina
        *7. Januar 1885 Münchham
        o-o N.N.
        1. Goder, Anna
          *ca Februar 1904 
          †8. März 1904 Münchham
        oo 14.1.1911 in der Pfarrkirche zu St Johann in München-Haidhausen mit Weinberger, Joseph
      o-o Hofstätter, Englbert  - Schneidergeselle, Würding
      1. Felix
        *4. März 1887 Münchham
        oo 12.11.1931 St Ursula, München mit Habl, Kreszenz
      o-o Huber, Johann - Dienstknecht
      1. Goder, Anna
        *25. Juli 1890 Münchham
        oo 1.2.1913 Pfarrkirche Johann in Haidhausen mit Hacker, Joseph
      o-o Hofstätter, Englbert  - Schneider, Würding
      1. Johann Bapt.
        *19. Juni 1892 Münchham
        †26. Oktober 1892 Münchham
      o-o Pinzl, Johann - Dienstknecht, Thurn
      1. Goder, Johann Nep
        *3. Juli 1895 Münchham
        †7. August 1895 Münchham

header photo

Der Säuglingspflege-Blog braucht Dich!

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, lehrreich, unterhaltsam oder generell erhaltenswert?

Unterstütze den Blog auf PATREON.

Je nach Förderstufe erhältst Du unter anderem:

  • Zugang zu exklusiven Beiträgen und Videos
  • early access zu den Blogbeiträgen
  • ein persönliches Dankeschön per Postkarte
  • die Postkarten-Sets "Kuriose Zitate", "nervige Sprüche" und "Abbildungen"

JETZT NEU:

Der Säuglingspflege-Blog ist ein privat geführtes Projekt ohne Werbung und Sponsoren. Dein Beitrag bei Patreon finanziert das Hosting, den Kauf und die Digitalisierung historischer Bücher, die Recherche, die Schreibarbeit, die Erstellung von Info-Material u.v.m.

Wir lernen aus der Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu verbessern.
Sei dabei!
Herzlichen Dank.

header photo

Gestatten?

header photo

Mein Name ist Karin Bergstermann. Ich blogge hier.